Belgien: Mit Multikulti zum Erfolg bei der WM

Image result for Belgien: Mit Multikulti zum Erfolg bei der WMDeutschland ist bei der Fußball Weltmeisterschaft in Russland bereits in der Vorrunde ausgeschieden und während das in dem Land des Weltmeisters 2014 zu einer Diskussion über die Identifikation ausländischer Spieler mit dem Land, für das sie spielen, geführt hat, feiern die Fans in anderen Ländern ihre Multikulti-Truppen, welche noch die Chance auf den ganz großen Wurf in Russland besitzen. So unter anderem in Belgien, einem der Nachbarländer Deutschlands, wo es, anders als bei dem bereits ausgeschiedenen Nachbarn, gelungen ist, eine funktionierende Mannschaft aufs Feld zu bringen.

Diese wird in Belgien von dem Spanier Roberto Martinez geleitet, der aus den vielen belgischen Individualisten endlich ein Team geformt hat, welches um den Titel mitspielt. Das in einem Land, welches durch den Konflikt zwischen Flamen und Wallonen oftmals zerrissen ist. Doch seit die belgische Mannschaft bei dem Turnier in Russland von Erfolg zu Erfolg marschiert, wozu zugleich Flamen als auch Wallonen und Spieler mit gänzlich anderen Wurzeln beigetragen haben, liegen sich die Fans, ganz gleich welcher Herkunft, nach dem Spielen jubelnd in den Armen.

Fast wirkt es ein bisschen wie während der WM 2014 in Deutschland, als die Fans ihre Mannschaft ebenfalls gemeinsam auf den Straßen ihres Landes feierten, sodass man förmlich spüren konnte, wie der Zusammenhalt unter den Menschen in Deutschland mit jedem weiteren Sieg immer weiter zunahm, bis hin zum großen Wurf, dem Gewinn der Weltmeisterschaft und dem damit verbundenen vierten Stern.

Auf ein solches Happy-End hoffen sie nun, vier Jahre nach dem Turnier in Brasilien, auch in Belgien. Für das kleine und oftmals so unscheinbar wirkende Land wäre es der erste Gewinn bei einer Weltmeisterschaft überhaupt und ein riesiger Prestigeerfolg.

Dieser könnte sogar ein Stück weit dazu beitragen, die nationalen Konflikte im eigenen Land zumindest ein wenig beizulegen. Denn das es auch gemeinsam klappt, dass zeigt die belgische Mannschaft momentan in Russland in beeindruckender Art und Weise.