Ist der Streit zwischen Seehofer und Merkel beigelegt

Image result for Ist der Streit zwischen Seehofer und Merkel beigelegtEs scheint wieder alles in Butter zu sein zwischen Horst Seehofer, dem CSU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel. So wollen beide Parteien jetzt wieder gemeinsam nach vorne schauen, so Seehofer gegenüber einer großen deutschen Tageszeitung. Jedoch müssen hierfür die Vereinbarungen, die innerhalb der großen Koalition getroffen wurden, zuerst einmal auch umgesetzt werden. In den Reihen der CDU/CSU sieht man sogar die Möglichkeit, die AfD durch den Asylkompromiss nachhaltig zu schwächen.

Doch laut Umfragen ist eher das Gegenteil der Fall und wenn morgen Bundestagswahl wäre, käme die AfD bereits jetzt auf einen besseren Wert als bei der letzten Wahl im Oktober 2017, wo man es auf gut 13 % schaffte.

Der CDU / CSU haben die Diskussionen in den eigenen Reihen in jedem Fall geschadet, wenn auch nicht so stark wie mancher erwarten würde. Und so käme man aktuell immerhin noch auf 30 % der Stimmen. Die einst in Bayern so starke CSU käme selbst dort aktuell nur auf etwa 34 % der Stimmen.

Zu dem Streit zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer kam es in der Folge eines „Masterplan Migration“ welchen Seehofer vorgelegt hatte und der in seiner Ursprungsfassung vorsah, bereits in anderen EU-Ländern registrierte Asylbewerber noch an der Grenze abzuweisen. Angela Merkel stellte sich jedoch entschieden gegen derartige Maßnahmen und handelte einen Kompromiss aus.

So können Asylbewerber die bereits in einem anderen EU-Land einen Antrag auf Asyl gestellt haben abgewiesen werden, jedoch nur in Absprache und auf Grundlage von Vereinbarungen mit den Ländern, in denen die Bewerber zuerst registriert wurden.

Allerdings müssen diese Vereinbarungen auch erst noch final ausgearbeitet werden und ob dies mit sämtlichen Nachbarländern gelingt steht in den Sternen.

Doch nachdem Seehofer sogar kurzzeitig einen Rücktritt von dem Posten des Innenministers in Erwägung gezogen hatte, scheint es nun wieder eine gemeinsame Zukunft mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zu geben.