Über Generationen miteinander verbunden

Image result for Über Generationen miteinander verbundenMenschen reisen bereits um die Welt, seit sie diese Möglichkeit haben. So wurde Amerika einst von Europäern besiedelt, die sich dort ein neues Leben aufbauen wollten, während heute Menschen aus allen Ländern nach Europa fliehen, um selbiges dort zu versuchen. Heute würden sich viele Menschen sehr wundern, wenn sie ihren gesamten Stammbaum kennen würden und wüssten, wo ihre eigentlichen Wurzeln liegen.

Einigen Forschern aus New York ist es nun gelungen, den wohl umfangreichsten Stammbaum überhaupt zu entschlüsseln. Dieser verbindet 13 Millionen Menschen, die vor allem aus Europa und Nordamerika stammen und über mehr als 500 Jahre miteinander verbunden sind. Damit besitzt dieser Stammbaum mehr Mitglieder, als Belgien Einwohner hat.

Das Forscherteam vom New Yorker Genome Center wühlte sich zur Entschlüsselung des Stammbaums durch die Profile von über 86 Millionen Menschen. Dabei fanden sie unter anderem heraus, dass die Gene für die Lebenserwartung von Menschen eine geringere Rolle spielen als bislang oftmals angenommen wird.

Der Stammbaum, welcher auch Auswanderungen von Europa ins ferne Amerika berücksichtigt, erstreckt sich über elf Generationen. Um auf einen gemeinsamen Vorfahren zu stoßen, mussten die Forscher vereinzelt bis zu 65 Generationen zurückgehen.

Zugeordnet werden konnten die Mitglieder des Stammbaums vor allem durch Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden sowie durch die jeweiligen Herkunftsorte. Daneben kamen mithilfe mathematischer Theorien auch andere interessante Erkenntnisse ans Tageslicht. So haben in den vergangenen 300 Jahren in Europa und Nordamerika mehr Frauen ihren Wohnort gewechselt als dies bei Männern der Fall war. Männer reisten jedoch weiter als Frauen, wenn sie sich für einen Wohnortwechsel entschieden.

Daneben fanden die Forscher durch eine Berechnung, zu der sie drei Millionen Personendaten heranzogen, heraus, dass die Gene nur zu 15 – 30 % für ein längeres Leben verantwortlich sind. Daher verlängern Gene das Leben eines Menschen auch nur bis zu 5 Jahre, was weniger ist, als bislang allgemeinhin angenommen wurde.